Spalke news

Home /

{INSIDER} 7. Mai 2019

Hi, Justine hier! Ich muss mal erwähnen, mit was für einem tollen Frauenteam und -dienst ich zusammen arbeiten darf! Ich bin nicht oft in 7de Laan, aber der Dienstagabend mit unserer Kerngruppe von etwa 7-10 Frauen ist ein besonderes Highlight für mich. Linda, Phoebe, Trix und manchmal auch spontane Helfer/Volontäre/Besucher haben in den letzten Monaten eine besondere Atmosphäre der Ruhe, Inspiration und Kreativität geschaffen. Ein großer Fokus dieses Abends ist es, eine Gemeinschaft - Sisterhood - unter uns Frauen zu fördern, denn oft machen Eifersucht, Gerüchte und Streit das Leben in der Community sehr einsam. Durch Spiele, kreative Projekte (wie zu Ostern im Bild zu sehen), einem geistlichen Input und natürlich viiieeeel Tee, konnten wir in den letzten Wochen ein "Zusammenrücken" spüren - eine ehrliche Fürsorge füreinander, ein Zuhören und eine Offenheit, für die wir Gott sehr dankbar sind!



In unserem größeren Team haben wir schon oft darüber gesprochen, wieviel schwieriger es für Frauen als für Männer ist, sich von dem Kreislauf der Drogen, Armut, Gangs oder ungesunden Beziehungen loszureißen. Die meisten von ihnen tragen die komplette Verantwortung für die Familie, vor allem ihre Kinder, allein. Das einfach zu übergeben (wobei die Frage immer ist... an wen überhaupt?) und sich zu einer Rehabilitation zu begeben (die oft keine Kinder mit aufnehmen) wirkt für viele wie "abhauen". Und natürlich ermutigen wir es, dass sie ihre Kinder nicht einfach links liegen lassen - obwohl sie selber die Hilfe bräuchten. Es ist wirklich kompliziert und es muss immer eine individuelle Lösung her...


Aber es ist auch nicht unmöglich, wie uns das Beispiel von Ashre zeigt. Sie hat erfolgreich eine Rehabilitation absolviert und auch wenn das Wiedereinleben holprig war, hat Gott sie bewahrt und ihr jetzt als Übergangslösung einen sicheren Ort versorgt, an dem sie sich mit ihrem Sohn auf eine neue Zukunft vorbereiten kann. Wir versuchen sie weiterhin als Team dabei zu begleiten. Aber genau wie für alle anderen Frauen (und Männer, und Kinder, und Familien) in den Communities, bitten wir um ganz viel Gebet für Weisheit, Ideen, offene Türen und vor allem nachhaltige Lösungen, die Frauen wie Ashre ermächtigen ein selbstständiges, gesundes Leben zu führen und ihr volles Potential zu erreichen!